Update Coronavirus 34: Anpassungen COVID-19-Schutzkonzept

Die Corona-Lage im Kanton Uri präsentiert sich auch nach dem Jahreswechsel auf hohem Niveau stabil. Die Bildungs- und Kulturdirektion hat das Schutzkonzept für die obligatorischen Schulen im Kanton Uri auf die aktuellen Verhältnisse angepasst. Die wichtigsten Anpassungen betreffen einerseits die Raumlüftung, der ein besonderes Augenmerk geschenkt werden muss. Neu gilt in Schulgebäuden für Lehrpersonen eine generelle Maskenpflicht. Ausnahmen gibt es nur noch während der Arbeit mit Schülerinnen und Schülern mit besonderem Förderbedarf oder wenn beim Sprachenunterricht der Blick auf die Lippen erforderlich ist. Schliesslich betrifft das Veranstaltungsverbot an den obligatorischen Schulen auch Anlässe der Schule mit externen Personen.

Basierend auf den neuen Vorgaben haben wir unser «Umsetzungskonzept für die Schulen Seedorf» aktualisiert. Änderungen sind gelb markiert, diese treten per 11. Januar 2021 in Kraft.

Wir wünschen allen einen guten Schulstart nach den Ferien und danken für die gewissenhafte Einhaltung der Hygiene- und Verhaltensmassnahmen.